Skip to main content

✓ UNABHÄNGIG   ✓ NEUTRAL  ✓ FAKTENBASIERT

Reiskocher Test – Die besten Geräte aus 2018

12345
Microcomputer-Reiskocher NS-LLH05-XA Reishunger Reiskocher mit Warmhaltefunktion (1,2l / 500W / 220V) hochwertiger Innentopf, für bis zu 6 Personen Arendo Reiskocher Edelstahl/Dampfgarer Russell Hobbs 19750-56 Cook@Home Reiskocher SUNTEC Reiskocher RKO-9974 Thuy-Denise
Modell Zojirushi NS-LLH05-XA ReiskocherReishunger ReiskocherArendo ReiskocherRussell Hobbs 19750-56 Cook@HomeSUNTEC Reiskocher RKO-9974 Thuy-Denise
Preis

209,99 € 216,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

29,99 € 47,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

34,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

26,99 € 39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

24,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Vergleichs-
ergebnis

97%

"ausgezeichnet"

95%

"sehr gut"

91%

"sehr gut"

88%

"gut"

85%

"gut"

Bewertung
bei Amazon
Füllmenge1,2 Liter1,2 Liter1,5 Liter1,8 Liter1,0 Liter
Heizleistung450 Watt500 Watt500 Watt700 Watt400 Watt
Automatische
Umschaltung
Warmhaltefunktion
Herausnehmbarer
Topf
Vorteile orignal japanisch
Antihaftbeschichtung
doppelte Antihaftbeschichtung
Innentopf mit Wabenmuster
Trockenkochschutz
Antihaftbeschichtung
-
Zubehör Dampfkorbeinsatz
Reislöffel
Messbecher
Dampfkorbeinsatz
Reislöffel
Messbecher
Dampfkorbeinsatz
Pfannenwender
Messbecher
Dampfkorbeinsatz
Reislöffel
Messbecher
Dampfkorbeinsatz
Reislöffel
Messbecher
Maße23 x 19 x 30 cm24,5 x 24,5 x 25,0 cm31 x 25 x 26 cm28,5 x 28,5 x 23 cm26 x 30 x 29 cm
Gewicht2,8 kg1,8 kg1,8 kg1,0 kg1,9 kg
Preis

209,99 € 216,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

29,99 € 47,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

34,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

26,99 € 39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

24,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
  Zum Angebot  Zum Angebot  Zum Angebot  Zum Angebot  Zum Angebot

Das Wichtigste im Überblick!

Ein Reiskocher ist ein elektronisches Küchengerät, welches eigens dafür entworfen wurde, Reis in großen Mengen zu kochen. Allerdings sind diese Küchengeräte heute auch für die Zubereitung kleinerer Mengen gut geeignet.

Die Quellmethode ermöglicht es, dass der Reis die perfekte Konsistenz bekommt, nicht anbrennt und auch nicht austrocknet. So kann sich der Koch in der Zwischenzeit anderen Aufgaben zuwenden.

Neben dem punktgenauen Kochen auf perfekte Reis-Konsistenz, bieten viele Reiskocher außerdem die Möglichkeit, den fertigen Reis für mehrere Stunden warm und frisch zu halten, ohne dabei auszutrocknen.

Reiskocher gibt es von zahlreichen Anbietern mit unterschiedlichen Leistungen und Zubehör. Käufer sollten sich zunächst klarwerden, welche Eigenschaften für den eigenen Gebrauch besonders wichtig sind.

In Asien wird Reis beinahe ausschließlich in Reiskochern zubereitet. Auch in Europa und Amerika erfreuen sich Reiskocher immer größerer Beliebtheit. Diese Tatsache lässt sich nicht zuletzt auf die Praktikabilität von Reiskochern zurückführen.

Was ist eigentlich ein Reiskocher?

Reis im ReiskocherDer elektronische Reiskocher überzeugt mit seiner einfachen Bedienung und einem perfekten Geschmacksergebnis. Denn alles was für die Nutzung eines Reiskochers nötig ist, sind die richtige Menge an Reis und Wasser. Die ganze restliche Arbeit übernimmt der Kocher selbst. Statt ständiger Überwachung, wie beim herkömmlichen Reiskochen, können Köche und Nutzer sich in der Zwischenzeit anderen Dingen zuwenden. Das macht das Zubereiten von leckeren Reisgerichten nicht nur einfacher, sondern auch stressfreier.

Dank der sogenannten Quellreismethode wird der Reis aus dem Reiskocher besonders lecker. Denn anders als beim herkömmlichen Kochen im Kochtopf wird hier das gesamte Wasser absorbiert und von den Körnern aufgesogen. Das sorgt für ein leckeres Geschmackserlebnis und eine perfekte Konsistenz.

Reis aus dem Reiskocher im TestWer über die Anschaffung eines Reiskochers nachdenkt, sollte sich zuerst darüber bewusstwerden, welche Eigenschaften für die eigene Anwendung besonders wichtig sind. Wird häufig Reis für viele Personen gekocht? Soll das Gerät besonders leistungsstark oder authentisch sein? Welches Zubehör ist mir wichtig? Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle die wichtigsten Punkte rund um den Kauf eines Reiskochers zusammengetragen und werden sowohl Vor- und Nachteile, als auch verschiedene Modelle und Marken vorstellen und kritisch unter die Lupe nehmen.

Einfachste Zubereitung – in 5 Schritten zum perfekten Reis

Herkunft des Reiskochers – ein neuer Trend aus Japan

Japan gilt als DAS Mutterland für leckere Reisgerichte. Kein Wunder also, dass die Japaner ganz genau wissen, wie man Reis nicht nur lecker und schmackhaft, sondern ganz einfach und stressfrei zubereitet. Denn ebenso wie die Italiener bei ihrer Pasta, legen auch die Japaner bei ihrem Reis besonders Wert darauf, dass das Nationalgericht schmackhaft und perfekt zubereitet ist. Um das perfekte Reisgericht spielend leicht hinzubekommen bedient sich fast jeder Japaner einem ganz besonderen Hilfsmittel: dem Reiskocher. Doch nicht nur in Japan, sondern in ganz Asien und Stück für Stück in der restlichen Welt, begeistern sich immer mehr Profi- und Hobbyköche für die elektronische Küchenhilfe. Warum echte Reisliebhaber lieber im Kocher, als mit Wasser auf der Herdplatte kochen, hat mehrere Gründe.

japanisches Reisfeld

Reisterrassen in Japan (Maruyama Senmaida)

Die Besonderheit im Geschmack

Frischer Reis aus dem Reiskocher schmeckt einfach besser. Das liegt insbesondere daran, dass der Reis im Reiskocher ironischerweise nicht gekocht, sondern viel mehr gegart wird. Die Körner nehmen den aufsteigenden Wasserdampf auf und quellen dann auf. Richtig eingestellt schaltet sich der Reiskocher automatisch ab, sobald der Reis gar und das gesamte Wasser absorbiert ist. Angebrannter oder trockener Reis gehört mit dem Reiskocher der Vergangenheit an. Doch die moderne Küchenmaschine eignet sich nicht nur für klassische, asiatische Reisgerichte, sondern kann, je nach Einstellung, vielseitig angewandt werden.

Viele Möglichkeiten der Zubereitung

Je nach Modell und Einstellungen sind mit der modernen Küchenmaschine zahlreiche Reisgerichte möglich. Klassischer, asiatischer Reis kann ebenso einfach zubereitet werden, wie ausgefallenere Rezepte. Das persische Reisgericht Tahdig ist beispielsweise für seine zarte, goldene Butterkruste am Boden berühmt. Mit dem passenden Reiskocher und den jeweiligen Einstellungen ist es kein Problem, dieses traditionelle Gericht direkt im Reiskocher herzustellen. Ganz im Gegenteil. Die Anwendung verspricht ein viel entspannteres und stressfreies Kochen.

Entspanntes Kochen mit dem Reiskocher

Wer schon einmal Reis auf der Herdplatte zubereitet hat weiß, hier ist ständig Vorsicht geboten. Wasser muss nachgegossen, die Temperatur hoch- und runtergestellt werden. Die Gefahr, dass der Reis anbrennt oder zu lange kocht besteht ständig und die Körner müssen andauernd kontrolliert werden. Das lässt wenig Zeit für andere Aufgaben. Schnippeln von Gemüse und Fleisch oder das Zubereiten einer Soße muss ständig unterbrochen werden, um den Reis zu kontrollieren.

Reis zubereitenGenau das sieht bei einem Reiskocher jedoch vollkommen anders aus. Hier muss nichts Anderes getan werden, als das Gerät mit der richtigen Menge an Wasser und Reis zu füllen. Alles andere übernimmt der Reiskocher selbst. Viele Geräte schalten automatisch auf „Warmhalten“ sobald der Reis fertig ist. Statt einer ständigen Kontrolle des Reises, kann sich der Koch vollkommen stressfrei auf die anderen Aufgaben konzentrieren.

Kurz zusammengefasst: der Reiskocher bietet viele, leckere Möglichkeiten zum entspannten Kochen von zahlreichen, schmackhaften Reisgerichten.

Wie funktioniert ein Reiskocher eigentlich?

Auch wenn sich die unterschiedlichen Einstellungen und Funktionen der verschiedenen Marken und Modelle unterscheiden, funktioniert ein Reiskocher im Prinzip immer gleich. Der Anwender gibt die passende Menge an Wasser und Reis in den Reiskocher. Das ist auch gleichzeitig der einzige Punkt, an welchem der Koch Vorsicht walten lassen muss. Denn die jeweilige Menge an Wasser und Reis sollte unbedingt stimmen.

Funktionsweise eines Reiskochers - Untersucht im Reiskocher TestAb jetzt übernimmt der Reiskocher die gesamte Arbeit. Kaum geschlossen erhitzt das Gerät das Wasser auf 100 Grad. Die Temperatur bleibt dann konstant. Das Wasser verdampft. Dieser Wasserdampf wird dann wiederum direkt von den Reiskörnern aufgenommen. Sobald das gesamte Wasser verdampft ist, registriert der Temperatursensor die steigende Wärme. Der Wasserkocher schaltet sich dann je nach Modell automatisch ab oder auf die Warmhaltefunktion. Auf diese Weise wird das Anbrennen von Reis komplett vermieden. Viele Modelle sind in der Lage, den Reis nun für mehrere Stunden warmzuhalten. Diese Funktion ist besonders in Asien wichtig, wo bereits morgens der Reis für den gesamten Tag zubereitete wird. Aber auch hierzulande, für eine Großfamilie, ein Restaurant oder einfach nur weil es praktisch ist, stößt die Warmhaltfunktion auf Begeisterung.

Natürlich gibt es bei den modernen Modellen zusätzlich zahlreiche Funktionen und abwechslungsreiches Zubehör. Die jeweilige Anwendung und Funktionsweise kann demnach im Detail etwas variieren. Generell funktionieren sämtliche Reiskocher jedoch nach demselben Prinzip.

Welche Arten von Reiskocher gibt es?

Auch wenn der japanische Reiskocher hierzulande sehr beliebt ist und der klassische japanische Reis in Europa als „normal“ gilt, spielen die weißen Körner in sehr vielen Kulturen einen wichtigen Teil der lokalen Küchen. Dementsprechend gibt es auch unterschiedliche Reiskocher, die sich besonders gut für die Zubereitung der jeweiligen, landestypischen Reisgerichte eigenen. Käufer sollten sich demnach zunächst vor allem darüber klarwerden, welche Gerichte mit dem modernen Küchengerät im eigenen Zuhause am häufigsten zubereitet werden und dementsprechend ihr Modell wählen. Um diese Entscheidung zu erleichtern haben wir noch einmal die verschiedenen Reiskocher mit ihrer Funktionsweise und den landesspezifischen Gerichten zusammengefasst.

Der japanische Reiskocher

japanischer ReiskocherDer japanische Reiskocher ist der am weitesten verbreitete und am häufigsten genutzte Reiskocher weltweit. Somit wird er auch als “klassischer Reiskocher” bezeichnet. Jede Reissorte lässt sich in dem modernen Küchenhelfer problemlos zubereiten.

Hinzu kommt, dass sie besonders einfach in der Handhabung sind und meist lediglich über einen An- und Aus-Knopf sowie wenigen Einstellmöglichkeiten verfügen. Daher kann man bei der Bedienung nur wenig falsch machen. Ist der Reis fertig gekocht schaltet sich der japanische Reiskocher je nach Modell ab oder auf Warmhalten um.

Der persische Reiskocher

Ein persischer ReiskocherSowohl in der persischen Küche, als auch im Iran spielt Reis eine wichtige Rolle. So groß, dass diese Kulturen ihren „eigenen“ Reiskocher haben. Dieser unterscheidet sich in seiner Funktion jedoch kaum vom klassischen, japanischen Reiskocher. Der einzige Unterschied ist die Funktion zur Regulierung der Wärme. Der persische Reiskocher wird demnach nicht nur an- und ausgeschaltet. Zusätzlich wird eingestellt, wie heiß die Temperatur innerhalb des Kochers sein soll. Auf diese Weise können die landestypischen Gerichte mit einer knusprigen Reiskruste zubereitet werden. Denn genau diese gilt hier als Delikatesse. Allerdings bleibt es im Reiskocher wirklich bei einer Kruste. Anders als im Kochtopf besteht hier nicht die Gefahr, dass der Reis anbrennt. Die modernen Küchenhelfererweisen sich demnach auch hier als bessere Variante im Vergleich zum Kochtopf.

Der Reiskocher mit Dampffunktion

Reiskocher mit DampfgarfunktionDer Reiskocher mit Dampffunktion bietet neben der Zubereitung von Reis außerdem die Möglichkeit, Beilagen zu dem Gericht zeitgleich zu dampfen. Während der Reis wie bei einem klassischen, japanischen Reiskocher zubereitet wird, können Gemüse, Fisch oder Fleisch ebenfalls im Reiskocher gegart werden. Das Besondere an dieser Art der Zubereitung: Nährstoffe und Vitamine bleiben im Gemüse, Fisch und Fleisch auf diese Weise erhalten und würden bei der Zubereitung auf dem Herd stattdessen verloren gehen. Die leckeren Aromen setzten sich außerdem auch im Reis fest, was für ein besonders schönes Geschmackserlebnis sorgt. Diese Zubereitung von Fisch, Fleisch und Gemüse wird vor allem im asiatischen Raum genutzt. Bei einem Reiskocher mit Dampffunktion handelt es sich deshalb meist einfach nur um einen klassischen japanischen Reiskocher mit den jeweiligen Dampfeinsätzen.

Reiskocher für die Mikrowelle

Reiskocher für die MikrowelleNicht jeder Haushalt außerhalb Asiens kocht jede Woche mehrmals leckere Reisgerichte. Die Anschaffung eines Geräts eigens für die Zubereitung von Reis lohnt sich dementsprechend nicht für jeden. Wer sich kein zusätzliches Gerät nur für das Kochen von Reis anschaffen, aber trotzdem von den Vorteilen eines Reiskochers profitieren möchte, ist mit dem Reiskocher für die Mikrowelle genau richtig. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen klassischen Reiskocher, sondern vielmehr um einen Druckbehälter. Ebenso wie der Reiskocher sorgt dieser Behälter dafür, dass der Reis gleichmäßig erhitzt wird und während der Zubereitung nicht anbrennt. Diese Variante eignet sich vor allem dann, wenn Reis zwar gerne lecker, aber nicht allzu oft serviert wird.

Mit welchen Funktionen ist der Reiskocher ausgestattet?

Je nach Modell und Marke ist der jeweilige Reiskocher mit zahlreichen Funktionen und Zubehör ausgestattet, welche das Kocherlebnis noch einfacher und abwechslungsreicher gestalten. Dabei sollte der Käufer sich vorab fragen, welche Features für den eigenen Gebrauch wichtig sind und auf was mitunter verzichtet werden kann. Denn natürlich haben zusätzliche Funktionen meist auch Einfluss auf den Preis. An dieser Stelle möchten wir aus diesem Grund die wichtigsten Funktionen eines modernen Reiskochers vorstellen.

Die Warmhaltefunktion

Wie bereits erwähnt sind viele der modernen Modelle mit der Warmhaltefunktion ausgestattet. Praktisch bedeutete dies, dass der fertiggekochte Reis im Reiskocher für einige Stunden warmgehalten wird. Der Nutzer muss sich demnach hier nicht zeitlich binden, sondern kann den Reis schon Stunden vor dem eigentlichen Essen zubereiten. Das erspart Stress und erleichtert die Zeitplanung. Vor allem, wenn über den ganzen Tag hinweg große Mengen an Reis gegessen werden, wie etwa in einem asiatischen Restaurant oder einer Großfamilie, erleichtert diese Funktion den Alltag.

Der Timer

Die Zusatzfunktion Timer geht noch einen Schritt weiter als die Warmhaltefunktion und macht die zeitgenaue Zubereitung von leckerem Reis zu einem echten Kinderspiel. Alles was der Anwender tun muss, ist den Reiskocher mit der richtigen Menge an Reis und Wasser zu füllen und einzugeben, wann dieser fertig sein soll. Das Gerät errechnet dann die Garzeit und schaltet sich pünktlich ein. Der Reis kann so beispielsweise schon kochen, während der Anwender noch im Auto auf dem Weg von der Arbeit zurück nach Zuhause ist. Mit dem Timer kann der Reiskocher seine Funktion sozusagen ganz alleine aufnehmen und ohne zeitnahe Befehle selbstständig kochen.

Die Fuzzy-Logic Technologie

Auch wenn der klassische japanische Reiskocher ohne Probleme funktioniert und das Risiko auf angebrannten Reis bestmöglich minimiert arbeiten Techniker und Unternehmen ständig daran, die Technologie noch weiter zu verbessern und den Verbrauchern ein optimales Ergebnis zu liefern. Eine dieser neuen Technologien ist die Fuzzy-Logic Methode. Das Besondere: Sensoren beobachten während des gesamten Garprozesses, wie weit der Reis bereits ist. Die Hitzeeinstellungen werden kontinuierlich daran angepasst. Angebrannter oder trockener Reis ist somit unmöglich. Doch natürlich lassen Hersteller sich diese moderne Technologie auch extra kosten. Wer jedoch großen Wert auf ein perfektes Ergebnis legt, sollte sich mit der Fuzzy-Logic Technologie auseinandersetzten.

Vor dem Kauf unbedingt darauf achten, ob die gewünschten Funktionen beim jeweiligen Modell vorhanden sind.

Welche Vor- und Nachteile hat der Reiskocher

Je nach Preisklasse handelt es sich bei dem Kauf eines Reiskochers um eine größere Anschaffung. Diese sollte dementsprechend gut überlegt sein. Lohnt sich die Anschaffung für mich? Welche Vorteile habe ich und wofür eignet sich der Reiskocher nicht besonders? Wir haben die Vor- und Nachteile eines Reiskochers an dieser Stelle kurz zusammengefasst.

Vor- und Nachteile eines Reiskochers im Überblick

Vorteile

  • Einfaches und unkompliziertes Zubereiten von Reis
  • Kein Anbrennen
  • Große und kleine Mengen gleichermaßen einfach herzustellen
  • Warmhaltefunktion hält den Reis über Stunden hinweg frisch und warm
  • Moderne Modelle bieten zahlreiche Funktionen und die Zubereitung verschiedener Gerichte an
  • Außer Wasser und Reis einfüllen muss nichts weiter getan oder kontrolliert werden

Nachteile

  • Nimmt Platz in der Küche weg
  • Je nach Modell nur eine einfache Zubereitung von Reis
  • Richtige Wasser- und Reismenge muss korrekt gewählt werden
  • Zusätzlicher Stromverbrauch

Der Reiskocher Test – so schlägt er sich in der Praxis

Neben den ganzen Informationen über den theoretischen Gebrauch eines Reiskochers ist vor dem Kauf eines Gerätes jedoch vor allem eines wichtig:

Wie schlägt sich der Reiskocher tatsächlich in der Praxis? Wie praktisch ist das Gerät und wie einfach anzuwenden? In dem nachfolgenden Video werden diese Fragen beantwortet.

Getestet wurde hier unser persönlicher Preis-Leistungs-Sieger, der Reishunger Reiskocher, der schon für einen Kaufpreis von unter 40 Euro optimale Qualität bietet. Und zwar bei regelmäßiger Nutzung über Jahre hinweg. Doch nicht nur das. Auch der eigentliche Gebrauch zeichnet sich positiv aus. Und zwar durch seine Einfachheit. Der Reishunger Reiskocher ist das beste Beispiel dafür, dass der moderne Reiskocher die Zubereitung von leckeren Reisgerichten im Alltag wirklich vereinfacht.

Die besten Hersteller von Reiskochern

Es gibt zahlreiche Hersteller von sehr guten Reiskochern. Das liegt vor allem daran, dass neue Geräte und Technologien sowohl in Asien, als auch in den USA und Europa hergestellt werden. Welche Marke und somit auch welches Modell zu dem jeweiligen Verbraucher am besten passt hängt immer fest mit den jeweiligen Bedürfnissen zusammen. Trotzdem lässt sich allgemein festhalten, welchen Anbietern ein besonders großes Vertrauen entgegengebracht werden kann.

Japanisches Original – der Zojirushi Reiskocher

Zojirushi ReiskocherWer etwas mehr ausgeben möchte ist bei dem Anbietern Zojirushi genau richtig. Denn diese Marke verkauft echte japanische Qualität zu einem stolzen Preis.

Während diese Marke in den asiatischen Ländern zu den erfolgreichsten Anbietern von Reiskochern gehört, ist Zojirushi in Deutschland immer noch relativ unbekannt. Vollkommen zu unrecht. Denn die Marke bietet echte Restaurantqualität für Zuhause. Die optimale Zubereitung und langanhaltende Leistung der Reiskocher rechtfertigen den vergleichsweise hohen Kaufpreis dieser Marke.

Pars Khazar – der persische Reiskocher

Pars Khazar ReiskocherWer in seinem Reiskocher nicht nur traditionellen, japanischen Reis kochen, sondern außerdem leckere persische Gerichte zubereiten möchte ist mit den Modellen der Marke Pars Khazar genau richtig bedient. Denn die Modelle dieser Marke gelten als beste ihrer Arte. Das liegt zum einen an der kinderleichten Bedienung, welche die Zubereitung von leckeren Reisgerichten zu einem echten Kinderspiel macht. Zum anderen versprechen die Reiskocher von Pars Khazar eine perfekte Zubereitung von zahlreiche Reisgerichten – vor allem von der im Iran so beliebten knusprig, goldenen Reiskruste. Doch auch klassischer, japanischer Reis kann in diesen Modellen problemlos gekocht werden.

Reiskocher von Reishunger

Reishunger ReiskocherDie Modelle von Reishunger überzeugen vor allem mit ihrem optimalen Verhältnis von Preis und Leistung. Nicht umsonst ist der Reishunger Reiskocher unser Preis-Leistungs-Sieger. Auch in einschlägigen Reiskocher Tests schneidet der Reiskocher von Reishunger stets sehr gut ab. Denn auch für wenig Geld bieten die Modelle optimale Leistung. Und das auch bei regelmäßigem Gebrauch über Jahre hinweg.

Zusätzlich überzeugt die Marke mit einem optimalen Kundenservice, der Verbrauchern bei Fragen und Problemen oder etwaigen Reklamationen immer zur Seite steht.

Tupperware Reiskocher

Tupperware ReiskocherJa, auch Tupperware hat intelligente Reiskocher im Angebot. Das Besondere: die Modelle funktionieren mit Hilfe der eigenen Mikrowelle. Somit unterscheiden die Modelle sich in der Technologie zwar vom klassischen, asiatischen Reiskocher, bieten dem Anwender aber dieselbe stressfreie Zubereitung von Reis. Statt lästiger Kontrolle oder der Gefahr von überkochendem Wasser, können die Reiskocher von Tupperware einfach sich selbst überlassen werden bis der Reis fertig ist.

Cuckoo Reiskocher

Cuckoo ReiskocherDie Cuckoo Reiskocher überzeugen nicht nur mit dem fröhlich bunten Design, dass der eigenen Küche direkt ein bisschen mehr Leichtigkeit verleiht, sondern außerdem mit optimalen Ergebnissen.

Die südkoreanische Qualitätsmarke hat Reiskocher für jeden Anspruch und jedes Budget im Angebot. Von kleinen, süßen, aber einfachen Modellen für den privaten Gebrauch bis hin zu absoluten technologischen High-End Lösungen hat der Anbieter alles auf Lager. Wer sich eine Mischung aus echter Qualität und ausgefallenem Design wünscht ist hier genau richtig.

Tristar Reiskocher

Reiskocher von TristarTristar ist ein niederländisches Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Haushaltswaren spezialisiert hat. Das Besondere: die Artikel überzeugen gleichermaßen mit hoher Qualität und einem niedrigen Preis.

Die Tristar Reiskocher sind somit genau die richtigen Modelle für Anwender, die sich zwar eine gewisse Qualität wünschen, aber nicht zu tief in den Geldbeutel greifen wollen. Zwar steht die Marke nicht unbedingt für High End Technologien, kann bei einfachen Reiskochern aber auf jeden Fall überzeugen.

Welches Zubehör sollte dabei sein?

Die Frage, welches Zubehör notwendig ist, hängt immer mit den jeweiligen Bedürfnissen des Nutzers zusammen. Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass das folgende Zubehör bei dem Kauf eines Reiskochers in jedem Fall inklusive sein sollte:

• Dampfkorbeinsatz – um den Reis einzufüllen
• Reislöffel – um den fertigen Reis herauszuholen ohne den Einsatz zu verkratzen
• Messbecher – um die richtige Menge an Reis und Wasser einzufüllen

Je nachdem, welche Gerichte in dem Reiskocher zubereitet werden sollen, bieten sich noch zahlreiche andere Zubehörmöglichkeiten an. Beispielsweise Sushi-Brett und Rollmatte zur Zubereitung von Sushi, oder eine Pfanne zur Zubereitung von Paella und anderen Pfannengerichten.

Bei der Frage nach dem passenden Zubehör kommt es vor allem darauf an, welche Gerichte mit dem Reiskocher zubereitet werden sollen.

Reiskochers kaufen – darauf ist zu achten!

Wer darüber nachdenkt, sich einen Reiskocher anzuschaffen sollte viele verschiedene Faktoren berücksichtigen. Zum einen sollte der Interessent sich genau darüber bewusstwerden, was für ein Anspruch an das jeweilige Gerät gestellt wird.

Wie oft und in welchen Mengen wird Reis gekocht? Für welche Gerichte wird der Reiskocher am häufigsten verwendet werden und soll neben Reis auch Gemüse, Fleisch oder Fisch in diesem Gerät gegart werden?

Diese Fragen grenzen die große Auswahl an verschiedenen Anbietern und unterschiedlichen Modellen schon einmal ein. Doch dann muss immer noch ganz genau hingeguckt werden, denn es gibt einige Aspekte, die bei dem Kauf eines Reiskochers ganz besonders zu beachten sind. Hier kommt unsere Checkliste:

Der Stromverbrauch

Wie bei allen elektronischen Geräten spielt auch bei der Anschaffung eines Reiskochers der Stromverbrauch eine wichtige Rolle. Ein guter Reiskocher verbraucht nicht mehr Strom als unbedingt notwendig und sorgt somit auch nicht für zusätzliche, unerwartete Kosten. Natürlich steigt der Stromverbrauch parallel zum Leistungsvermögen. Moderne Reiskocher bieten jedoch oft die Möglichkeit, die Leistungsaufnahme zu regulieren und so Strom zu sparen. Eine kleine Portion Reis zu kochen sollte weniger Energie kosten als eine große Portion.

Das Fassungsvermögen

Das jeweilige Fassungsvermögen der verschiedenen Modelle spielt eine große Rolle bei der Frage, welches Modell sich für welchen Interessenten eignet. Denn auch wenn ein Restaurantbesitzer sich über die neuste Technologie freut, wäre es für ihn doch wichtig, dass der Reiskocher auch in der Lage ist, große Mengen von Reis zu kochen. Für einen leidenschaftlichen Hobbykoch ist mitunter sogar ein niedriges Fassungsvermögen praktischer, da das Gerät so auch weniger Platz in der Küche wegnimmt. Generell gilt hier die Regel: So groß wie nötig, so klein wie möglich.

Die Reinigung

Ja, auch ein Reiskocher muss regelmäßig gesäubert und gereinigt werden und mitunter auch die jeweiligen Aufsätze und das Zubehör. Und hier gibt es große Unterschiede. Oft gibt es die Möglichkeit, einzelne Teile ganz einfach in der Spülmaschine zu säubern, oft muss der Anwender jedoch auch selbst ran. Vor allem wenn der Reiskocher angeschafft wurde um Zeit zu sparen, sollte vor dem Kauf darauf geachtet werden, dass die mitunter aufwendige Reinigung diese Zeit nicht wieder reinholt.

Das Zubehör

Je nachdem welche Gerichte mit dem Reiskocher gekocht werden sollen, muss das Zubehör stimmen. Nicht jeder Reiskocher kann gleichzeitig Fisch, Fleisch und Gemüse garen. Doch es ist nicht nur wichtig, ob das gewünschte Zubehör zu dem jeweiligen Modell dazugekauft werden kann, sondern auch wie einfach einzelne Teile mitunter wieder neu gekauft werden können. Geht etwas kaputt lassen Hersteller es sich oft teuer bezahlen, kleine Zubehörteile einzeln zu verkaufen.

Der Preis

Natürlich spielt der Kostenpunkt bei jeder Anschaffung eine Rolle. Wer wirklich gute Qualität haben möchte kann natürlich nicht einfach zum billigsten Modell greifen. Trotzdem gibt es Möglichkeiten um bei der Anschaffung eines Reiskochers zu sparen. Wir möchten mit unseren Empfehlungen helfen, damit jeder Interessent genau an den Reiskocher kommt, welcher die eigenen Erwartungen erfüllt. Ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis steht dabei immer an erster Stelle.

Auf die oben genannten Punkte sollte bei dem Kauf eines Reiskochers unbedingt geachtet werden, damit auch eine langfristige Zufriedenheit garantiert ist.

Gibt es Alternativen zum Reiskocher?

Natürlich ist der Reiskocher nicht die einzige Möglichkeit um Reis lecker und einfach zuzubereiten. Ohne Frage gehört er jedoch zu den einfachsten und sichersten Varianten. Zu den alternativen Zubereitungsmethoden gehören:

Alternative Zubereitungsmethoden im Überblick

  • Die klassische Zubereitung im Topf: Die gängigste Methode für die meisten Verbraucher, Wasser und Reis muss hier jedoch ständig kontrolliert werden. Zudem beschert diese Methode kein optimales Geschmackserlebnis.
  • Der Dampfgarer: Hier kann nicht nur Reis, sondern auch Gemüse, Fisch und Fleisch schonend gegart werden. Er ist als elektrisches Gerät oder als Bambus- und Edelstahldämpfer erhältlich. Außerdem haben die Gerichte einen besseren Geschmack als aus einem Topf.
  • Zubereitung im Bambusdämpfer: In kleinen Bambuskörben wird der Reis über einem Topf mit kochendem Wasser gedämpft und kann dann direkt im Bambuskorb serviert werden.
  • Zubereitung im Edelstahldämpfer: Dasselbe Prinzip wie bei dem Bambusdämpfer, nur das kleine Töpfe aus Edelstahl verwendet werden.
  • Mikrowellen Reiskocher: Einfache und schnelle Zubereitung des Reises. Zudem ist der Mikrowellen Reiskocher platzsparend und einfach zu transportieren.

Fazit

Wer regelmäßig und gerne Reis isst sollte über die Anschaffung eines Reiskochers nachdenken. Diese Art der Zubereitung überzeugt nicht nur geschmacklich, sondern vereinfacht den gewöhnlichen Kochprozess. Ein Reiskocher garantiert eine stressfreie Zubereitung mit optimalem Ergebnis.

Je nach Anspruch und Budget gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten. Ob Hobbykoch, gestresster Arbeitsmensch, Technikfan oder Restaurantbesitzer – für jeden Bedarf gibt es den passenden Reiskocher. Gerade deshalb sollten die verschiedenen Funktionen und Möglichkeiten vor dem Kauf genau unter die Lupe genommen werden. Denn die zahlreichen Modelle bieten zwar für jeden Interessenten die passende Lösung, diese muss jedoch erst einmal gefunden werden.

Unser Überblick soll Anwender dabei unterstützen genau den Reiskocher zu finden, der den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Und dann wartet ein stressfreies Zubereiten mit optimalem und authentischen Ergebnis auf die Nutzer!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend finden Sie Antworten auf Fragen, die im Zusammenhang mit dem Kauf eines Reiskochers häufig gestellt werden.

Wie viel Watt sollte ein Reiskocher haben?

Die erforderliche Leistung eines Reiskochers ist maßgeblich von seiner Größe abhängig. Je größer der Reiskocher, desto mehr Reis kann darin gekocht werden. Um die Reis- und Wassermenge zu erhitzen, ist eine bestimmte Leistung erforderlich. Sie liegt bei normalen Reiskochern in etwa bei 400 bis 500 Watt. Große Reiskocher können 600 Watt oder mehr haben.

Wie viel Wasser kommt in den Reiskocher?

Im Gegensatz zum konventionellen Reiskochen im Kochtopf braucht der Reiskocher deutlich weniger Wasser. Hier ist die 1,5 fache Menge (volumetrisch) Wasser des Reises notwendig. Für 2 Personen bedeutet das konkret: 1 Tasse Reis und 1,5 Tassen Wasser sind notwendig.

Reiskocher mit oder ohne Salz?

Der Reis im Reiskocher muss bereits vor dem Kochvorgang gesalzen werden. Nur so kann sicher gestellt werden, dass der ganze Reis das Salz aufnimmt. Grundsätzlich wird nach Belieben gesalzen. Normal ist eine Prise Salz auf 200 Gramm Reis.

Was kann man mit einem Reiskocher alles machen?

Die meisten Reiskocher eignen sich primär zum Zubereiten von verschiedenen Reissorten. Dazu gehören Langkornreis, Basmatireis, Klebreis und weitere Reissorten. Darüber hinaus kann mit einem Reiskocher auch Buchweizen, Coucous, Kartoffeln, Linsen Bulgur und sogar Gemüse zubereitet werden. Viele Reiskocher verfügen über einen Dampfkorbeinsatz. Damit ist der Einsatzbereich fast grenzenlos.

Was kostet ein Reiskocher?

Reiskocher gibt es bereits für 20 Euro. Die sehr günstigen Geräte sind allerdings häufig minderwertig. Für einen hochwertigen Reiskocher sind ca. 40 bis 50 Euro fällig. Wer ein Oberklasse Reiskocher kaufen möchte, kann auch schnell über 200 Euro loswerden.

Welcher Reiskocher ist der beste?

Diese Frage wird häufig gestellt. Die Antwort ist einfach: Es kommt drauf an. Die Anforderungen bzgl. Größe und Funktionsumfang sind hier entscheidend. Für kleine bis normale Haushalte finden wir den original Japanischen Reiskocher der Marke “Zojirushi” am besten. Wer allerdings nicht über 200 Euro für einen Reiskocher ausgeben möchte, ist auch mit dem Reiskocher von Reishunger sehr gut bedient.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Anzahl der Bewertungen: 13 Durchschnittliche Bewertung: 5